Casale Giulia

Italiano
English
Deutsch
 

 
Home page
la Toscana dei tuoi sogni
Casale Giulia  
 

Durch ihre geschitliche Traditionen sw. wunderschöne Natur bietet die Stadt Volterra eindrucksvolle Zeugnisse!
Dauernd seit der etruskischen Zeit bis dem 19. Jahrhundert hat die Geschichte in Volterra seine Spur durch kunstliche und monumentale Beweise von sehr groβem Gewicht hintergelassen. Sie können ihr leicht durch einen Spaziergang in den Straβen der Altstadt und auch durch die Besichtigung der drei Stadtmuseum bewundern.
Neben diesen gibt es eine unbefleckte Landschaft, wo “balze”, “biancane” und “calanchi” (geologiche Strukturen typisch dieses Gebietes) die Ortschaft einzartig auf der Welt machen.
Genieβen Sie die besondere, märchenhafte Atmosphäre eines antiken Dorfes, reich an ruhigen, geheimen Straβen, wo Handwerksmeister realisieren wertvolle Alabasterwerke .

HAUPTZIELE

Duomo di Volterra (Kathedral): dies Denkmal in romanischem Stil wurde in verschiedenen Zeiten zwischen den 12. und den 13. Jahrhundert gebaut. Der Innerteil - wiedererneut in 1800 – bietet einige Zeugnisse, welche Juwelen der Renaissancezeit sind. Der daneben liegende Glöckenturm ist ein sehr elegantes Gebäude vom 1400.
Battistero di San Giovanni (Heiliges Johann Baptisterium) : wurde in der zweiten Hälfte vom 13. Jahrhundert gebaut; dieses Denkmal zeigt einen achteckigen Sockel, dessen Wände mit weiβem und grünem Marmor verkleidet sind (wie typisch in romanischer Architektur). Der Gebäudegipfel ist von einer Kuppel gekrönt.
Palazzo dei Priori: der Palast befindet sich im Priori-Platz und wurde in 1246 errichtet; in 19. Jahrhundert wurde ein weiteres architektonisches Element auf seinen Gipfel als Gebäudekrönung installiert. Im Ratsaal kann man Ausschmückungen sw. Wappen bewundern, die aus dem 19. Jahrhundert stammen.
Stadtmauer: die Stadtmauer wurden in etruskischer Zeit errichtet und in mittelalterlicher Zeit abändert. In diesem Gebiet ist das berühmte Stadttor “Porta all’Arco” auch zu bewundern, zwar ein schönes mächtiges Tor, das ursprünglich der antiken Stadtmauer vom 5. Jahrhundert v.C. gehörte.
Fortezza Medicea: besteht aus 2 Festungswerken, die durch eine Mauerwand verbunden sind. Die älteste Festung zeigt einen Turm mit halb-elliptischem Sockel; die sogenannte “Rocca Nuova”, mit ihrem mächtigen Schloβ, wurde aus Willen von Lorenzo de’ Medici gebaut.
Römisches Theater: das römische Theater wurde um 1950 durch archäologische Ausgrabungen im Gebiet von Vallebuona freigelegt. Seine Realisation wurde am Ende vom 1. Jahrhundert v.C. von der reichen Familie “Caecina” aus Volterra finanziert. Das Theater wurde in die natürliche Neigung einer Hügel teilweise ausgegraben, wie gewöhnlich mit den Griechischen Theatern. Am Ende vom 3. Jahrhundert wurde das Theater verlassen, und eine Thermalanlage wurde in der Nähe der Bühne gebildet. In mittelalterlicher Zeit wurden die um den höchsten Teil der Sitzreihe liegenden Theatermauer von den Stadtmauern einbezogen (“summa cavea”).
Fonte Docciola (Quelle Docciola): realisiert um 1250; nach Tradition benützte man diese Quelle als ein öffentlicher Waschraum. Besteht aus 2 mächtigen Bogen, welche ein breites rechtwinkliges Becken enthalten. Daneben ist das Tor “Porta di Docciola” vorhanden, das ungefähr um den 15. Jahrhundert errichtet wurde.

MUSEUMS

Etruskisches Museum “Guarnacci”: bietet eine sehenswürdige Sammlung von etruskischen Kunstwerken.
Pinacoteca (Stadtpinakothek) und Stadtmuseum: zahlreiche wertvolle Bilder, unten denen die “Kreuzabnahme” von Rosso Fiorentino, die “Verkündigung” und “Madonna mit Kind” von Luca Signorelli.
Museum der religiösen Kunst: Kunstwerke vom Dom und von den vielen Kirchen der Diözese.
Palazzo Incontri – Viti: dieses Gebäude is eine Art Museum-Haus reich an Kunstwerken, Möbeln, Armleuchtern aus Alabaster, antiken Gegenständen sw. zahlreichen Büchern, einige auch selten.
Ecomuseo dell’Alabastro (Alabastermuseum)
: Darstellung von antiken Gegenständen, welche von heutigen Handwerksmeistern realisiert wurden.Eine mit originalen damaligen Arbeitsgeräten ausgestattete Werkstatt wurde auch wiedererschafft.

LANSCHAFT UND TYPISCHE STADTGEBIETE
Park Enrico Fiumi
Park Enrico Fiumi
Porta San Felice
Piazzetta dei Fornelli
Zona dei laberinti/vicolo degli abbandonati
Piazza martiri della libertà 
Via lungo le mura del mandorlo
Piazzetta dell'ortino
Viale dei ponti
Balze di Volterra
Chiesa di San Giusto

 

 
Copyright © CASALE GIULIA di Grassini Giulio & C. s.a.s. - Via Prov. Pisana - Loc. La Stregaia - 56048 Volterra - Pisa - Italy
Tel. + 39 0588.87207 ufficio - + 39 0588.85368 - +39 0588.88315 abitazione - Fax +39 0588.90091 - Cell. +39 329.0837954 - info@casalegiulia.it
 
  by WebEconomy.it